Die Alzheimer - Angehörigengruppe trifft sich im neuen Jahr am Montag, den 24. Januar, wie immer um 19 Uhr im Bürgerhaus. Zu beachten sind die 3G Regel und die Maskenpflicht.
Eine Voranmeldung unter 02305 15857wäre super!
Haben Sie Fragen oder möchten Sie Ihre Sorgen besprechen,
können Sie mich jederzeit anrufen oder eine Mail schreiben.
Herzlichst, Ihre Angelika van Riel

Alzheimer Selbsthilfegruppe für Angehörige

Der Umgang mit an Alzheimer/Demenz erkrankten Menschen erfordert von den Angehörigen

  • Geduld
  • Verständnis
  • Einfühlungsvermögen und
  • Wissen

Warum nicht von der Erfahrung anderer profitieren?

Kommen Sie zu unseren regelmäßigen Treffen im Bürgerhaus, Castrop-Rauxel.
Die Teilnahme an unserer Alzheimer Selbsthilfegruppe ist kostenlos und unverbindlich.

Natürlich sind die Gesprächsinhalte vertraulich und werden nicht nach außen getragen!

Termine 2022
(jeweils montags, 19 Uhr)

24. Januar
21. Februar
28. März
25. April
23. Mai
27. Juni
Sommerpause
22. August
26. September
24. Oktober
28. November
Weihnachtspause

Ort:
Bürgerhaus,
Leonhardstr. 6, 44575 Castrop-Rauxel

Sie haben Fragen?

Ihre Ansprechpartnerin bei Fragen zur Gruppe oder zum Thema:

Angelika van Riel

02305 / 15857

Bild Angelika van Riel - Alzheimer Selbsthilfegruppe für Angehörige, Castrop-Rauxel

Die Krankheit

In Deutschland leiden bereits über 1 Millionen Menschen an Alzheimer oder anderen Formen einer Demenz.

Tendenz: steigend

Alzheimer ist die häufigste und bekannteste Form der demenziellen Erkrankungen.

Demenz ...

  • beruht auf krankhaften Veränderungen des Gehirns
  • führt zur Veränderung der Persönlichkeit
  • geht einher mit Störungen von Gedächtnis und Orientierung
    Denken und Handeln
  • Verstehen, Verständigen sowie die Kontrolle von Gefühlen sind stark beeinträchtigt

Die Angehörigen

Die Diagnose „Demenz“ heißt, sich von einem Menschen – so wie wir ihn kannten – verabschieden zu müssen.

Ca. zwei Drittel der an Alzheimer / Demenz Erkrankten wird von Angehörigen gepflegt.

Das bedeutet für diese, dass

  • ihr eigenes Leben stark beeinträchtigt ist
  • die sozialen Kontakte bis hin zur Isolation abnehmen
  • jeder Tag neue Herausforderungen im Umgang mit dem/der Erkrankten bringt
  • Arztbesuche, Therapien usw. zu organisieren sind und die Finanzierung sicher gestellt werden muss

Die Selbsthilfegruppe

ist ein Gesprächskreis mit Menschen, deren Angehörige von Alzheimer / Demenz betroffen sind oder betroffen waren.

In unserer Gruppe

  • tauschen wir unsere Erfahrungen aus. Das erleichtert, gibt Mut und Trost für den Alltag
  • geben wir das schon vorhandene Wissen über die Krankheit und den Umgang mit dem Betroffenen weiter. So kann sich jede(r) auf den Verlauf der Krankheit vorbereiten
  • informieren wir uns gegenseitig über die Möglichkeiten der Unterstützung und Entlastung
  • machen wir uns Mut, auch an uns selbst zu denken und unsere Kräfte zu erhalten. Wir informieren über Hilfs- und Entlastungsmöglichkeiten und deren Finanzierung
  • geben wir Informationsmaterial aus und laden Fachleute ein

Die Würde des Menschen ist unantastbar!

  • Die Erkrankten gehören in die Mitte der Gesellschaft.
  • Eine Teilnahme am öffentlichen Leben muss für sie und ihre Angehörigen möglich sein.